Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Golferellebogen

Tennisellenbogen (Epicondylitis radialis humeri) oder auch der Golferellenbogen (Epicondylitis ulnaris humeri). Es gibt verschiedene Möglichkeiten diese zu behandeln. Ich halte die Stoßwellentherapie für eine sehr potente Therapieform. Alternativ können auch die Querfriktion, PRP, die Dry Needling Technik, oder auch Blutegel eingesetzt werden. Meiner Erfahrung nach sind die schnellsten Therapieerfolge zu erwarten, wenn man diese Behandlungsformen mischt.

Publiziert in BLOG

Blutegel haben viele Einsatzgebiete. Sie können bei Arthrose Beschwerden helfen. Es wird bei vielen Krankheitsbildern eingesetzt. Ich würde sie vor allem bei Hörsturz und Tinnitus einsetzen. Hirudin (der Wirkstoff im Speichel des Blutegel) soll 10 Mal stärker als Heparin sein. Er wird er auch in der Schulmedizin eingesetzt. Der Speichel der Blutegel enthält viele Wirkstoffe: entzündungshemmend, blutverdünnend und schmerzstillend.

Publiziert in BLOG
Copyright © 2020 Peter Beigert. All Rights Reserved. Created by www.pitrolo.de.

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können